Kühltanks und Heizung

Kühlen und Heizen mittels GEA Gesamtlösungen

Die Lagerung von Milch ist in der Milchviehhaltung von großer Bedeutung. Durch die richtige Kühlung der Milch kann die Qualität der Milch aufrechterhalten werden.

Die Division Viehzuchttechnik ist auf die Installation und Wartung von Kühl- und Heiztechnik spezialisiert. Diese Technik stammt von GEA Farm Technologies.

Kühltanks

In der Kategorie Kühltanks gibt es bei GEA Farm Technologies zwei Arten von Tanks, nämlich den T-Cool und den V-Cool.

Der T-cool ist ein Milchtank mit horizontaler Lagerung und ist in nicht weniger als 24 verschiedenen Varianten und Kapazitäten von 1010 bis 33.500 Litern erhältlich. Die Effizienz, mit der Sie Milch kühlen und lagern können, wird bei der Betrachtung der Statistiken deutlich. Der Milchbehälter TCool verhindert die Bildung von Wärmebrücken und begrenzt den Temperaturanstieg über einen Zeitraum von 12 Stunden auf 0,5 ° C.

Der V-cool ist ein Milchtank mit vertikaler Lagerung, sodass Sie mehr Milch im Verhältnis zu einer kleinen Fläche innen und außen lagern können. Der V-cool ist in sechs verschiedenen Varianten mit einem Volumen von 15.000 bis 35.000 Litern erhältlich. Der Silotank ermöglicht die Lagerung großer Milchmengen auf nur 14 m² Betonfläche. Der Durchmesser des Tanks selbst beträgt nur drei Meter – unabhängig vom Fassungsvermögen. Durch die vertikale Positionierung ist sichergestellt, dass der Tank immer vollständig entleert wird. Dies bedeutet weniger Zeit und Geld für die Reinigung.

GEA ExtraHeat Hausheizung

Die Kühe heizen das Haus mit ihrer Milch und liefern zum Teil die Energie für das heiße Wasser. Damit liefert die Milch auf kreative Weise nachhaltige Energie. Zusammen mit einer großen Menge Milch liefern die Kühe auch viel Wärme. Die Milch wird standardmäßig sofort mit einem Vorkühler um 34 ° C bis 4 ° C zurückgekühlt. Diese niedrige Temperatur ist notwendig, um die bakteriologischen Anforderungen der Molkerei zu erfüllen. In vielen Fällen geht diese Wärme beim Abkühlen verloren. Aber nicht in diesem Fall! Durch die Umwandlung dieser Verlustwärme in heißes Wasser kann sie zum Heizen des (Betriebs-) Hauses und für heißes Leitungswasser verwendet werden. Die von der Kältemaschine abgegebene Wärme wird dann genutzt.

In der Leitung befindet sich ein Wärmetauscher, der die Wärme der Milch speichert und zum Erhitzen von Wasser verwendet. Dieses Wasser wird in zwei Pufferspeichern gespeichert: Ein Pufferspeicher liefert heißes Wasser für die Reinigung der Milchleitung, der andere Pufferspeicher heizt das Haus und das heiße Wasser (zum Beispiel zum Duschen oder Abwaschen).

Im Winter wird der Vorkühler normalerweise ausgeschaltet, damit der Wirkungsgrad am höchsten ist. Im Sommer, wenn wir natürlich weniger Wärme benötigen, kann der Vorkühler wieder eingeschaltet werden. Auf diese Weise haben wir die höchste Rendite!

Wir entführen Sie gerne in die Welt des Kühlens und Heizens, denn wir sind Ihr GEA-Händler! Bei Fragen oder für weitere Informationen wenden Sie sich bitte unverbindlich an unsere Berater.